Probier´s mal mit Gelassenheit

Probier´s mal mit Gelassenheit- Stimm- und Konflikttraining   

Unsere heutige Zeit ist vor allem darauf ausgerichtet, das jeder von uns sich optimal nach außen hin präsentiert. Rhetorikkurse werden angeboten, um uns sprachmächtig werden zu lassen, der Körper wird bearbeitet, damit wir das Gesagte absichtsvoll mit Hilfe von Gestik und Mimik unterstreichen können. Artikulationsübungen sollen uns besser verständlich werden lassen. Konfliktmanagement hilft uns dabei, Argumente zu finden, um unsere vermeintlichen Gegner zu schlagen. Möglicherweise ist es aber entscheidender, bei uns zu bleiben. Nicht die Wirkung zu suchen, sondern Ruhe und Gelassenheit. So manches Problem erledigt sich dann ganz von selbst oder taucht gar nicht erst auf. Indem wir bei uns bleiben, können wir auch ohne schlechtes Gewissen unsere Wünsche gelassen mitteilen.

Stimmtraining geht dabei Hand in Hand mit einer inneren Aufrichtung des Körpers, mit Präsent-Sein. Entscheidend ist der Subtext, nicht der Text selbst.  Entscheidend ist unsere Präsenz im Raum, keine konstruierte, aufgesetzte, sondern gefühlte Präsenz in Einheit mit unserem Körper, unserer Stimme.  Dabei ist es vor allem wichtig, dass die Körpersprache nicht vom Gesagten abweicht. Ziel ist es also auch, zu erkennen, welche Körpersprache Sie haben. Ob Ihre Körpersprache kongruent ist mit dem, was Sie sagen? Denn Selbstbild und Fremdeinschätzung klaffen häufig auseinander.

In diesem Seminar lernen Sie daher mit Hilfe von Atemtechniken, richtigem Stehen und körperorientierter Stimmtechnik, Ihre inneren Resonanzräume kennen. Ziel ist es, die Tragfähigkeit, Wärme und Verständlichkeit Ihrer Stimme zu fördern.

Kameraaufnahmen dienen Ihrem Feedback. In Rollenspielen experimentieren wir mit verschiedenen Sprechhaltungen und wir diskutieren an konkreten Fällen, mögliche alternative Verhaltensweisen zu unseren sonstigen Verhaltensmustern.

Methodik: Die Methoden sind u.a. inspiriert von Feldenkrais, Qi Gong, außerdem Elemente aus der Theaterpraxis.