Heilsames Singen

Heilsames Singen - eine andere Art der Entspannung

Singen macht nicht nur gute Laune, sondern es ist auch gesund, wie die moderne Hirnforschung immer wieder feststellt. Singen setzt ein wahres Glückscocktail im Hirn frei. Dazu gehören Endorphine (körpereigene Opiate) sowie das Liebeshormon Oxytocin, das erstaunlicherweise auch beim Singen freigesetzt wird. Oxytocin ist ebenso ein ausgezeichnetes Schmerztherapeutikum. Menschen, die Schmerzen haben, profitieren davon. Außerdem wirkt Singen unmittelbar positiv auf unseren emotionalen Mandelkern (Amygdala) im Gehirn, der vor allem mit Leid und Angst zu tun hat. Singen baut Stress ab.

Überlassen Sie das Singen nicht den Profis, beglücken Sie sich selbst mit Ihrer Stimme.  

Ziele des Heilsamen Singangebotes sind:

  • Stress – und Angst abzubauen.
  • Achtsamkeit für sich selbst und den eigenen Körper zu entwickeln.
  • Das Selbstwertgefühl zu stärken und Zugang zu sich selbst zu finden.
  • Emotionen Ausdruck zu geben und dadurch sie auch zu bearbeiten.

Gesangsunterricht einzeln oder in Gruppen. Anrufen oder E-Mail schreiben.

Der Hessische Rundfunk HR 4 hat einen Beitrag zu meinem Singkreis am 25.2.2013 gesendet.